Lieblingsbeiträge

Kultur in der Vesperkirche

Der Beitrag ist schon etwas älter, aber ich liebe ihn einfach. Die Vesperkirche gibts inzwischen in über 20 Städten in Baden-Württemberg und ist an und für sich schon so ne tolle Sache. Offene Kirchen für Menschen am Rande. Im Winter mehrere Wochen jeden Tag offen, warmes Essen, kostenlose Arztbesuche, ein neuer Haarschnitt und vor allem Gemeinschaft. Bei der Veranstaltungsreihe „Kultur in der Vesperkirche“ mischen sich dann wirklich mal Arm und Reich. Ein Beitrag für Hit-Radio Antenne 1 und andere private Sender in Baden-Württemberg.


Der Experimentalchor für alte Stimmen

Der Künstler und Konzertpädagoge Bernhard König leitet gemeinsam mit patenten Kolleginnen einen Chor, für den die Sängerinnen und Sänger das Mindestalter von 70 erreicht haben müssen. Als ich von dem Projekt durch Zufall erfuhr – online auf der Suche nach etwas völlig anderem – habe ich gleich Lust bekommen, den Chor zu besuchen und bin extra dafür von Basel nach Köln gefahren. Es war beglückend. Der Beitrag lief bei Deutschlandradio Kultur.

Melodien aus Müll

Diese Truppe aufgeweckter junger Leute habe ich beim ökumenischen Kirchentag in München 2010 getroffen. Sie spielen auf Instrumenten, die aus Müll hergestellt werden. Vom Sammeln über das Herstellen der Instrumente bis zum Lernen, darauf auch zu spielen: alles machen die Kinder und Jugendlichen selbst. „Wir wollen zeigen, dass selbst der ärmste Junge der Welt Mozart spielen kann“, sagt Fabio Chavez, der das Projekt leitet.