Klänge Worte basteln

Es macht schon Spaß, Geräusche, Musik und Klänge miteinander zu kombinieren, daran zu basteln und zu feilen. Gerade beim Zwang zum Kurzhalten hilft die so genannte Atmo, also die druntergelegten Geräusche, dabei, den Zuhörer schneller mit ins Geschehen zu nehmen. Zum Beispiel beim Bericht über eine Minigolfanlage, die Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven ermöglicht und Besuchern ein paar schöne Stündchen.

 

Was auch toll war: der Besuch an einer Schule, die sich eine Woche lang in eine Art DDR verwandelt hat, mit Namen Ostralien.

 

oder, ebenfalls ein Beitrag mit Schülern: als die Tanzgruppe Adesa aus Afrika in der Schulaula auftritt, gucken die Jugendlichen nach vorne und schauen begeistert zu. Vorher: gelangweiltes Kaugummikauen, unkonzentriertes Herumalbern.

 

Und noch so ein kleines Klangkunstwerk. Das könnte es fast in die Rubrik „Lieblingsbeiträge“ schaffen. Wilde Kinder, schräge Musik, und dabei geht es um so ein ultraklassisches Instrument: um die Orgel.

 

Wesentlich ruhiger geht es bei diesem Beitrag zu. Er handelt ja auch vom „Besinnungsweg“. Ein liebevoll gestalteter Spazierweg im schwäbischen Bittenfeld mit verschiedenen Stationen zu Themen wie „Heimat“ oder „Zeit“.