Die Kurzbeschreibung des Verlags zu „Winterabschied“
„Dicke Schneeflocken fielen auf ihren Sarg, der schon in die Erde gelassen war, und wir dachten das passt, weil sie Finnin war und den Schnee liebte …“ An einem Wintertag, ein Jahr nach dem Tod ihrer Mutter, beginnt Dorothee Adrian mit diesem Satz zu schreiben. Sie sitzt am Fenster und sieht den Schnee fallen wie auf der Beerdigung und jetzt fallen ihre Worte leise aufs Papier. Die Erzählung Winterabschied ist das bewegende Debut von Dorothee Adrian und erscheint im September bei 7sterne. Mosaikhaft nähert sich die Tochter ihrer Mutter: Der Finnin, die Sehnsucht hatte nach Afghanistan, wo sie als junge Krankenschwester gearbeitet hatte. Die den Schnee Finnlands vermisste und die Menschen liebte. Und die die Hoffnung nie aufgab. Dorothee Adrian schreibt, als hole sie Fotos aus einem Schuhkarton, zu denen sie Geschichten erzählt. Die ersten, drängenden Erinnerungen sind die leidvollsten, dort, wo die Mutter langsam stirbt und sich von ihr entfernt. Schreibend folgt sie ihrer Mutter zurück, zu der, die sie vorher war, vor der „Hospiz-Mutti“. Winterabschied ist eine behutsame Liebeserklärung, die Mut zum Trauern macht.

Dorothee Adrian
Winterabschied
Erinnerungen an meine Mutter
Mit Illustrationen von Anna-Jane Warrington
Gebunden, 11,5 x 19 cm, ca. 96 Seiten
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A) / sFr 23,40
ISBN 978-3-7975-0226-1